Nachdem ich wohlbehalten wieder in Hamburg angekommen bin, habe ich gerade die Spenden-/Danikartenaktion ausgewertet… und bin gerade etwas überwältigt um ehrlich zu sein!

In den letzten 7 Wochen konnten wir gemeinsam für den Lebenshof Land der Tiere unglaubliche 406,10 Euro sammeln! Das ist die Hälfte jeder einzelnen Spende, die ich in den letzten Wochen bar, per Paypal oder per Überweisung erhalten habe.

Mit der anderen Hälfte trage ich die Beschaffungskosten für das Papier und die professionellen Marker, die ich zum Colorieren genutzt habe, sowie weiteres Material und Porto und konnte dazu einen Teil des Tablets und der Tastatur, die ich zum Bloggen auf der Reise angeschafft habe, finanzieren.

Ich bin wirklich begeistert über diese Summe, wenn man überlegt, dass mein Blog mit ein paar Lesern vor noch nicht langer Zeit starte und die Facebook-Likes am Anfang der Reise bei knapp hundert lagen. Mittlerweile verzeichnet der Blog über 12000 Klicks und die Seite hat die 500er-Marke geknackt – wow und danke!

In den letzten Wochen habe ich mich durch Euch nicht nur virtuell begleitet und getragen gefühlt, Ihr habt auch so zahlreich gespendet und selbstgezeichnete Karten bestellt… Aus der Vision, die sich vor Monaten begann in meinem Kopf zu formen ist Wirklichkeit geworden, das war ausschließlich und allein durch Eure Beteiligung und Unterstützung möglich.

Bis Donnerstag läuft noch ein kleines Gewinnspiel als Dankeschön 🙂

Da jede Karte vom Jakobsweg ein selbstentworfenes und gezeichnetes Unikat ist für das ich im Schnitt je ca. 4 Stunden benötigte, konnte ich leider ganz viele Aufträge gar nicht mehr annehmen, bzw. habe ab der Hälfte der Reise fast gar nicht mehr von den Karten berichtet, da ich beim Zeichnen neben dem täglichen Laufen und der Arbeit am Blog vollkommen an meiner Leistungsgrenze agierte.

Mit so großem Interesse hatte ich einfach nicht gerechnet! 🙂

Hier also einige Impressionen der Karten und Orte, an denen sie entstanden sind:

 

Das viele Zeichnen war auch ein Selbstversuch, ob ich mich weiter in diese Richtung entwickeln möchte. 

Diese Antwort kann ich mir nun mit einem definitiven ‚Ja‘ beantworten!

Ein paar Karten sind auch noch unterwegs, bzw. werden leider erst die nächsten Tage ab Hamburg in die Post gehen, da ich es zeitlich einfach anders nicht mehr bewältigen konnte… einige Karten sind dazu in der spanischen Post einfach verschwunden, bzw. nach fast 2 Monaten immernoch nicht angekommen… ich hätte nie damit gerechnet, dass Briefe/Karten aus Spanien einfach nicht ankommen, super schade 🙁 Solltest Du Deine Karte innerhalb der nächsten Zeit nicht erhalten, fertige ich Dir eine Neue an.

Hier muss bis zur nächsten Reise (ja richtig, nächste Reise! <3) also noch an ein paar Stellschrauben gedreht werden um diese Probleme zu vermeiden. Unter Anderem hab ich das Netz schon nach offenen Werkstätten in Hamburg durchforstet in denen man das alte Handwerk Siebdruck erlernen und selber per Hand an den großen Maschinen durchführen kann, unglaublich spannend! Ich denke, eine tolle Idee für die zukünftigen Karten, natürlich weiterhin in Zusammenhang mit einem guten Zweck.

Weiterhin wird es die nächsten Wochen noch einige Artikel mit gebündelten Tips und Informationen zum Jakobsweg geben.

Und ich bin freue mich wir verrückt darauf, auf ichbindani.com weiterhin Erlebnisse, Gedanken und Reisen mit Dir zu teilen, vom Weg zum digitalen Nomadentum und künstlerischen Arbeiten zu berichten, dabei immer bunt und authentisch zu bleiben und vielleicht auch etwas Mut zu machen und zu inspirieren zu einem freien, glücklichen und selbstbestimmen Leben!

Danke, dass Du dabei bist.